Wahlpflichtbereiche

Ästhe­ti­sche Bildung

Die Ver­an­stal­tun­gen des Wahl­pflicht­be­reichs Ästhe­ti­sche Bil­dung kön­nen von Stu­die­ren­den des Stu­di­en­gangs Lehr­amt für die Pri­mar­stufe an der UdS (Sport­wis­sen­schaft­li­ches Institut)und den koope­rie­ren­den Hoch­schu­len (Hoch­schule der Bil­den­den Künste Saar, Hoch­schule für Musik Saar) belegt werden.

Die Lehr­ver­an­stal­tun­gen eröff­nen ästhe­ti­sche Erfah­rungs­räume bezo­gen auf die Schwer­punkte Bil­dende Kunst, Musik, Sport. Die eige­nen Erfah­run­gen bil­den schließ­lich die Grund­lage für die didak­ti­sche Per­spek­tive und die Durch­füh­rung und Refle­xion ästhe­ti­scher Akti­vi­tä­ten in fach­spe­zi­fi­schen und fächer­ver­bin­den­den Lernkontexten.

Wesent­li­che Ziele der Wahl­pflicht­be­rei­che Ästhe­ti­scher Bildung:

  • Auf­bau und Inten­si­vie­rung der eige­nen kunst-, musik– und bewe­gungs­be­zo­ge­nen Erfahrungen
  • Erwerb der Kom­pe­tenz, kind­ge­rechte ästhe­ti­sche Aus­drucks­for­men wie bild­haf­tes und musik­prak­ti­sches Gestal­ten, körperlich-mimische und sze­ni­sche Dar­stel­lun­gen sowie moto­ri­sche Akti­vi­tä­ten zu initiieren
  • Aneig­nung von Grund­kennt­nis­sen über pri­mar­stu­fen­be­zo­gene Unter­richts­in­halte und –ziele der Fächer Kunst, Musik, Sport und deren Verbindung

 

Flyer ÄB Kunst

Flyer ÄB Kunst

Flyer ÄB Musik

Flyer_Musik

Flyer ÄB Sport

Flyer ÄB Sport

Wahl­pflicht­be­reich Werteerziehung

Die Ver­an­stal­tun­gen des Wahl­pflicht­be­reichs Wer­te­er­zie­hung (Stu­di­en­fach Evan­ge­li­sche oder Katho­li­sche Reli­gion) kön­nen von Stu­die­ren­den des Stu­di­en­gangs Lehr­amt für die Pri­mar­stufe an der Uni­ver­si­tät des Saar­lan­des belegt wer­den. Stu­die­rende, die Inter­esse daran haben, nach Abschluss des Stu­di­ums ev. oder kath. Reli­gi­ons­lehre an der Grund­schule zu unter­rich­ten, müs­sen zusätz­lich zum ange­bo­te­nen Wahl­pflicht­be­reich wei­tere Ver­an­stal­tun­gen der Fach­rich­tun­gen Evan­ge­li­sche bzw. Katho­li­sche Theo­lo­gie bele­gen (ins­ges. 34 ECTS-Punkte!). Für die Ertei­lung von Reli­gi­ons­un­ter­richt ist zudem eine kirch­li­che Unter­richts­er­laub­nis (Evan­ge­li­sche Kir­che: ‚Voca­tio‘; Katho­li­sche Kir­che: ‚Mis­sio Cano­nica‘) notwendig!

Das Lehr­an­ge­bot zielt auf die Ver­mitt­lung theo­lo­gi­scher und reli­gi­ons­päd­ago­gi­scher Grund­kom­pe­ten­zen und umfasst z.B. die

  • Erhel­lung, Refle­xion und pro­duk­tive Wei­ter­ver­ar­bei­tung eige­ner reli­giö­ser Werte und theo­lo­gi­scher Positionen
  • wis­sen­schaft­li­che Aus­ein­an­der­set­zung mit grund­le­gen­den The­men der Theo­lo­gie als Basis für einen fach­lich qua­li­fi­zier­ten Reli­gi­ons­un­ter­richt im Kon­text der Pri­mar­stufe (Bibel, christ­li­che Glau­bens­lehre und Ethik etc.)
  • Ana­lyse der reli­gi­ons­so­zio­lo­gi­schen Bedin­gun­gen des Reli­gi­ons­un­ter­richts, die kritisch-konstruktive Wahr­neh­mung und The­ma­ti­sie­rung reli­giö­ser Hete­ro­ge­ni­tät, die Aus­ein­an­der­set­zung mit reli­gi­ons– und ent­wick­lungs­psy­cho­lo­gi­schen Model­len sowie das Ken­nen­ler­nen und Erpro­ben ver­schie­de­ner reli­gi­ons­päd­ago­gi­scher Konzepte

 

Titel_Flyer_Werteerziehung